Möbel mit Kreide oder Wandfarbe streichen

Moin ihr lieben Pimper, in der FB-Gruppe geht es ja  immer wieder darum wie man die Möbel am besten mit Kreide- oder Wandfarbe streicht. Wir haben hier eine kleine Anleitung für euch. Kreide- oder Wandfarbe hat den Vorteil, das sie sehr schnell trocknet und gut deckt. Geöltes oder gebeiztes Holz solltet ihr mit Haftprimer (z.B. Caparol) vorbehandeln. Mit Kreide oder Wandfarbe könnt ihr so ziemlich alles streichen, auch MDF oder Metall, was ihr aber möglichst auch mit Haftprimer vorbehandeln solltet. Bei Kiefer, Eiche und Buche empfehle ich euch mit Sperrgrund (z.B. Capacryl Isogrund) vorzubehandeln, da ihr sonst mit Pech überall gelbe Flecken bekommt. Die Schränke in den Wohnwagen sind meist aus Funier, das läßt sich sehr gut streichen. Wer aber auf Nummer sicher gehen möchte nutzt auch Haftprimer. Bevor ihr anfangt müssen die Möbel staub und fettfrei sein. Anschleifen der Oberfläche ist nicht zwingend erforderlich, sorgt aber für noch besserer Haftung. Generell gilt: lieber zwei dünnere Farbschichten, als eine dicke. Zum streichen eignen sich super synthetische Pinsel, oder eine gute Rolle. Wer ein etwas feineres Farbbild haben möchte sollte nach dem trocknen der ersten Schicht alles mit feinem Schleifpapier ( 240 Körnung) schleifen und mit einem fusselfreien Tuch den Schleifstaub  in die Oberfläche polieren. Nach der 2. oder 3. Farbschicht dann nochmals mit feinem Schleifpapier schleifen und den Farbstaub in die Oberfläche polieren. Um die Oberfläche wiederstandsfähig und abwaschbar zu machen muss sie versiegelt werden. Dies macht ihr am besten mit Wachs. Achtet darauf das das Wachs Farblos ( z.B Anna von Mangold) ist. ACHTUNG: Antikwachs ist meist nicht farblos und hinterlässt einen gelben Schleier. Wer es lieber mag versiegelt mit Lack. Lösungsmittelhalter Lack riecht meist, ist aber sehr wiederstandsfähig. Auch hier solltet ihr darauf achten, das er wirklich farblos ist und keinen gelben Schleier hat. Wer es gerne im shabby-Look haben möchte kann für die erste Schicht eine andere Farbe nutzen und zum Schluss mit feinem Schleifpapier an einigen Stellen die oberste Schicht wegschmirgeln. So entsteht ein toller Look.  Ich bin gespannt auf eure Ergebnisse….

Ein Bett für unseren Viano

Moin ihr lieben Pimper, ich wollte schon immer Auto mit einem Bett haben. Als klar war, dass ich nach Holland zum Pimpfestival fahre, hab ich mir überlegt ein Bett in unseren Viano zu bauen. Ein Plan musste her. Wie soll das Bett aussehen?Wie soll es gehandhabt werden? Ich habe im Netz viel recherchiert und gelesen, immer auf der Suche nach DEM Bauplan, aber es gab nichts, nichts was mich überzeugte. Das Bett musste so stabil sein, das es mich und 2 Kinder tragen kann und die Sitze mussten auch drin bleiben, desweiteren sollte es während der Fahrt alle sicher verstaut werden können, das Bett soll im Auto befestigt sein und Platz für Gepäck muss auch da sein.. Ein Freund von uns hatte in seinen Vito ein Bett gebaut. Seinen Plan konnte ich aber nicht 1:1 übernehmen, da unser Auto größer ist und mehr Sitze hat. Seine Konstruktion fand ich ansonsten gut. Ja, es ist nicht die leichteste aus Multiplex-Platten, aber sie sind sehr stabil und durch die Beschichtung auch nicht so empfindlich. Ich machte mich also an die Arbeit und habe unser Auto vermessen, einen Plan gezeichnet und bin los marschiert zu einem Ortsansässigen Holzzentrum. Dort habe ich alle Platten zuschneiden lassen. Leider stellte sich beim zusammen bauen raus, das ich die Sitze im heruntergeklappten Zustand vermessen habe, ich habe aber nicht geguckt, ob meine Konstruktion mit aufgestellten Sitzen funktioniert. So musste ich ein bisschen schieben und mir noch ein Zwischenstück bauen.Das Grundgerüst ist mit Holzdübeln und Winkeln miteinander verbunden.Zwischen den Airschienen liegen Holzleisten um mehr auflagefläche zu bieten. Die Beine sind abnehmbar, die Platten werden mit Flügelmuttern, Rundkopfschrauben und Aluschienen fixiert. Das Grundgerüst ist mit Fittingen in den Airschienen des Autos befestigt, so kann es nicht herumfliegen.  Das Bett hat mich ca. 400€ gekostet und es hat sich gelohnt. Es ist super gemütlich.

Hartje Groen Charme Camping

Moin ihr lieben Pimper! Heute habe ich mal einen Campingplatz-Tip für Euch: Hartje Groen Charme Camping in Schaijk/ Holland. Ich habe diesen Platz mit 2 meiner Kinder im Rahmen des Pimpfestivals besucht und bin echt begeistert. Dieser Campingplatz liegt ganz idyllisch und ruhig eingebettet zwischen Bäumen. Es gibt mehrere Wiesen und zu jeder gehört ein kleines Waschhaus für Männlein und Weiblein mit je 2 Toiletten und 2 Duschen. Ein größeres, zentrales Waschhaus mit Müllentsorgungsstation ist auch vorhanden. Auch für die Kids wird was geboten: es gibt mehrere Spielplätze und einen tollen Badesee mit Seilbahn. Wer keinen eigenen Wohnwagen, Wohnmobil oder kein eigenes Zelt hat, kann sich hier auch eine Hütte mieten. Auch für größere Gruppen gibt es eine Unterkunft. Im Restaurant kann man leckere Brötchen für den nächsten Tag bestellen oder einfach dort zum Frühstück gehen. Regelmäßig werden im Restaurant Pizzaabende oder Table d´hôte (Gerichte aus der Region frisch zubereitet) angeboten. Die genauen Termine stehen auf der Homepage. Einen eigenen Supermarkt hat der Platz nicht, aber in der Nähe (ca. 2,3 Kilometer) gibt es Supermärkte. Rund um den Platz gibt es reichlich Rad- und Wanderrouten. Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Seid ihr neugierig? Weitere Infos bekommt ihr auf der Homepage des Campingplatzes: https://www.hartjegroen.com