Möbel mit Kreide oder Wandfarbe streichen

Moin ihr lieben Pimper, in der FB-Gruppe geht es ja  immer wieder darum wie man die Möbel am besten mit Kreide- oder Wandfarbe streicht. Wir haben hier eine kleine Anleitung für euch. Kreide- oder Wandfarbe hat den Vorteil, das sie sehr schnell trocknet und gut deckt. Geöltes oder gebeiztes Holz solltet ihr mit Haftprimer (z.B. Caparol) vorbehandeln. Mit Kreide oder Wandfarbe könnt ihr so ziemlich alles streichen, auch MDF oder Metall, was ihr aber möglichst auch mit Haftprimer vorbehandeln solltet. Bei Kiefer, Eiche und Buche empfehle ich euch mit Sperrgrund (z.B. Capacryl Isogrund) vorzubehandeln, da ihr sonst mit Pech überall gelbe Flecken bekommt. Die Schränke in den Wohnwagen sind meist aus Funier, das läßt sich sehr gut streichen. Wer aber auf Nummer sicher gehen möchte nutzt auch Haftprimer. Bevor ihr anfangt müssen die Möbel staub und fettfrei sein. Anschleifen der Oberfläche ist nicht zwingend erforderlich, sorgt aber für noch besserer Haftung. Generell gilt: lieber zwei dünnere Farbschichten, als eine dicke. Zum streichen eignen sich super synthetische Pinsel, oder eine gute Rolle. Wer ein etwas feineres Farbbild haben möchte sollte nach dem trocknen der ersten Schicht alles mit feinem Schleifpapier ( 240 Körnung) schleifen und mit einem fusselfreien Tuch den Schleifstaub  in die Oberfläche polieren. Nach der 2. oder 3. Farbschicht dann nochmals mit feinem Schleifpapier schleifen und den Farbstaub in die Oberfläche polieren. Um die Oberfläche wiederstandsfähig und abwaschbar zu machen muss sie versiegelt werden. Dies macht ihr am besten mit Wachs. Achtet darauf das das Wachs Farblos ( z.B Anna von Mangold) ist. ACHTUNG: Antikwachs ist meist nicht farblos und hinterlässt einen gelben Schleier. Wer es lieber mag versiegelt mit Lack. Lösungsmittelhalter Lack riecht meist, ist aber sehr wiederstandsfähig. Auch hier solltet ihr darauf achten, das er wirklich farblos ist und keinen gelben Schleier hat. Wer es gerne im shabby-Look haben möchte kann für die erste Schicht eine andere Farbe nutzen und zum Schluss mit feinem Schleifpapier an einigen Stellen die oberste Schicht wegschmirgeln. So entsteht ein toller Look.  Ich bin gespannt auf eure Ergebnisse….

Facebook Like

12 thoughts on “Möbel mit Kreide oder Wandfarbe streichen”

  1. Hallo,
    wir haben einen Wohnwagen von 1994, Buche Funier, den ich gerne aufmöbeln möchte….
    Ich bin seit gestern erst am durchschauen, was es für Möglichkeiten gibt. Meine Frage wäre: sind die weiß lackierten Möbel denn nicht sehr kratzempfindlich?
    Vielen Dank für eure Antwort!

    Einen schönen Abend,
    Jutta

      1. Lieben Dank für deine schnelle Antwort. Hast du auch einen Rat dazu, wie ergiebig die Farben sind, bzw. wie viel du bei der Größe deines Campers gebraucht hast?
        Liebe Grüße

        1. Ich habe meinen Camper lackiert und Nicki hat Wandfarbe genommen. Läßt sich wie Kreide verarbeiten, ist günstiger und ergiebig. Ich glaube sie hatte einen großen Eimer.
          Liebe Grüße

  2. Geht Wandfarbe denn auch gut auf Furnier ohne/mit vorbehandeln? Lieben Dank für deine Hilfe. Dank deines Post trau ich mich nun endlich die Idee in Angriff zu nehmen:) (so bald Baumärkte wieder geöffnet haben)

  3. Liebe Katharina – ich finde Deine Infos und Tipps einfach toll. Wir sind Wohnwagen-Frischlinge und haben jetzt einen Hobby von 1992. Der wird innen mit Wandfarbe aufgehübscht und jemand meinte, dass das sehr anfällig für Schimmel sei (ich habe jetzt alles schon gestrichen ). Wir haben extra eine teurere Farbe gekauft …
    Hast Du da Erfahrungen? Herzlichen Dank schon jetzt für Deine Antwort.
    Alles Gute von Angela

    1. Liebe Angela,
      Bisher hab ich davon noch nichts gehört.
      Wenn du immer für gute Belüftung sorgst ist alles gut, da ist es egal womit du streichst.wenn du mit Wachs versiegelst, dann ist auch alles abwischbar.
      Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen.
      Liebe Grüße
      Katharina

      1. Guten Morgen Katharina – lieben Dank für die schnelle Antwort. Das beruhigt uns. Und wir werden unseren Mops-Transporter dann auf alle Fälle gut für den Winter vorbereiten und immer wieder kontrollieren.
        Habt einen tollen Sommer, passt auf euch auf und bleibt gesund.
        Herzliche Grüße von Angela und Axel und Nancy (Mops mit eigenem Wohnwagen).

Schreibe einen Kommentar zu Jutta Hollenbach Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.