Alptraum aller Wohnwagen und Wohnmobilbesitzer : Alufraß

Huhu ihr lieben Pimper!

Im Netz  liest man immer wieder von Alufraß.

Ich habe mich jetzt mal hingesetzt und die letzten Tage etwas recherchiert zu dem Thema.

Was ist Alufraß?

Alufraß ist eine elektrochemische Reaktion von 2 Metallen ( einem Edelmetall und Aluminium) sowie Feuchtigkeit.Aluminium ohne eine Zwischenschicht mit Messing oder Stahl zu verschrauben führt zu Alufraß. Auch Silikon kann Alufraß verursachen. Durch die elektrochemische Reaktion entstehen mit der Zeit  Löcher im Aluminium.Wie erkenne ich Alufraß?

  • Alufraß ist von außen am Anfang nur als kleines Pickelchen oder Bläschen zu erkennen. Im fortgeschrittenen Stadium kann man richtige Löcher erkennen.

Was ist zu tun?

  • Ein wirksames Präparat / Mittel außer den Austausch des Alus und der Beseitigung des Wasserschadens gibt es nicht.  Rostumwandler funktioniert bei Aluminium leider nicht. Man kann die Ausbreitung von Alufraß aber reduzieren und etwas eindämmen, wenn man die Ursache beseitigt. Das heißt: die undichte Stelle lokalisieren, neu abdichten und den entstandenen Schaden in dem Aufbau und der Isolierung beheben. Alte Tackernadeln und Schrauben entfernen .Von außen muß das Aluminium geschmirgelt und gut gereinigt werden. Die Fläche muß fettfrei sein. Hierzu am besten Silikonentferner, Aceton oder Bremsenreiniger mit Haushaltsrolle benutzen.  Verdünner eignet sich nicht, da er ölhaltig ist. Kleine Löcher werden mit DEKApur2K90 oder Aluspachtel, z.B. DEKAspachtel für Aluminium abgedichtet. Danach die Fläche grundieren und neu lackieren.  Wichtig ist die reparierten Stellen zu beobachten, ob sich die ausgebesserten Löcher verändern/ vergrößern um das Herausfallen des Klebers und somit eine erneute Undichtigkeit zu verhindern.

Ich hoffe ihr braucht diese kleine Anleitung nie. 😉

 

Facebook Like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.