Camping Almoetia

Ich war im Mai/ Juni auf den Straßen Siziliens unterwegs und habe mir auch ein paar Campingplätze angesehen und werde sie euch nach und nach vorstellen.
Heute möchte ich euch den Campingplatz Almoetia vorstellen: Camping Almoetia weiterlesen

Camping Village Settebello

Dieser Campingplatz liegt in Salto di Fondi, ca. 130 km vor Neapel. Leider hat das, was wir dort gesehen haben nichts mit der Homepage zu tun. Wir hatten den Campingplatz im Internet auf der Fahrt nach Sizilien gesehen. Die Bilder waren vielversprechend… Camping Village Settebello weiterlesen

Campingplatz Spiaggia ´oro

Auf unserer Tour nach Sizilien sind wir hier gelandet. Der Campingplatz ist ziemlich groß und wenn man gerne etwas ungestört campt, dann ist man hier fehl am Platz. Der Platz war sehr voll und alles stand dicht an dicht. Unser Ding ist es nicht, aber da wir ja nur 2 Nächte bleiben wollten, war es ok. Das Personal war sehr nett. Hier wird viel Deutsch und Englisch gesprochen.  Wir konnten uns unter den freien Plätzen einen aussuchen.  Die sanitären Anlagen sind trotz der regen Benutzung durch die Gäste sehr sauber gewesen. Auf dem Platz gibt es einen kleinen gut sortierten Supermarkt, einen Souvenir- Camping-Schnickschnack- Laden, wo Ihr Sonnenschirme, Badeanzüge, Gaskartuschen etc. bekommt. Auch eine Poollandschaft gibt es dort. Die haben wir aber nicht genutzt, da es so voll war. Direkt am See liegt die Campingplatzeigene Pizzaria. Hier lässt es sich abends gut mit einem Kaltgetränk oder einem Eis aushalten. Preislich war ich überrascht. Für 6 Personen (2 Erwachsene, 4 Kinder- wobei der Große als Erwachsener zählte) haben wir für 2 Nächte knapp 192€ gezahlt. Da hatte ich mit etwas mehr gerechnet.

Ein kleiner Urlaubsbericht…

Moin ihr lieben Pimper,

unser Urlaub ist schon ein paar Wochen her, aber einen kleinen Urlaubsbericht sollt ihr natürlich noch bekommen. Unser Urlaubsziel war schon lange klar. Da wir auf Sizilien Familie haben, sollte es dahin gehen. Sonst sind wir mit den Kindern gerne runter geflogen. Dieses Jahr haben wir beschlossen mit dem Auto und Zelt (ein Lugano 6 von Obelink) zu fahren. Ein kleiner Urlaubsbericht… weiterlesen